| Einvernehmliche Entscheidung Panasonic Jaguar Racing und Piquet trennen sich

Alex Lynn (25) übernimmt bereits beim nächsten ABB FIA Formel E-Lauf in Rom das Cockpit des Brasilianers im Jaguar I-TYPE 3.

Jaguar Panasonic Racing und Nelson Piquet Jr haben sich zur Halbzeit der ABB FIA Formel E-Saison 2018/19 im gegenseitigen Einvernehmen getrennt.
Jaguar Panasonic Teamdirektor: „Die letzten Resultate haben unsere und seine eigenen Erwartungen nicht erfüllt.“.

Jaguar Panasonic Racing und Nelson Piquet Jr haben sich zur Halbzeit der ABB FIA Formel E-Saison 2018/19 im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Beim siebten Saisonrennen in Rom am 13. April wird der Brite Alex Lynn (25) das Cockpit des Brasilianers übernehmen. Piquet hatte sich Jaguar Racing zu Beginn der Saison 2017/18 angeschlossen und erzielte als beste Platzierung drei vierte Plätze.

James Barclay, Panasonic Jaguar Racing Teamdirektor, sagt: „Nach dem Rennen in Sanya haben wir mit Nelson die Situation des Teams analysiert. Bedauerlicherweise fiel danach der Entschluss, dass er Panasonic Jaguar Racing verlassen wird, um andere ihm vorliegende Angebote wahrzunehmen. Nachdem Nelson zu Beginn der Saison 4 zu unserem Team kam, haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht. Er fuhr einige gute Resultate, doch erfüllten seine letzten Ergebnisse weder unsere noch seine eigenen Erwartungen. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und uns bei Nelson für seine Arbeit bedanken. Er hat einen signifikanten Beitrag zur Entwicklung des Autos geleistet, und wir wünschen ihm für seine weitere Karriere alles Gute.“

Nelson Piquet Jr sagt: „Ich habe in den letzten anderthalb Jahren mit sehr viel Freude für Panasonic Jaguar Racing gearbeitet. Doch die Resultate in der laufenden Saison wurden weder meinen eigenen Erwartungen noch denen des Teams gerecht. In anderthalb Wochen beginnt meine Saison in der brasilianischen Stock Car-Meisterschaft, auf die ich mich jetzt konzentrieren werde. Ich bin noch immer ein großer Fan der Formel E, schließlich war ich von Beginn an dabei und zugleich der erste Meister. Ich wünsche Jaguar Racing für die restliche Saison das Allerbeste.“

Beim nächsten ABB FIA Formel E-Prix am 13. April in Rom setzt Panasonic Jaguar Racing neben Stammfahrer Mitch Evans als Piquet-Ersatz Alex Lynn in das Cockpit des Jaguar I-TYPE 3. Der 25-jährige Brite ist kein Neuling in der elektrischen Formel-Serie. 2016 testete er bereits einmal für Panasonic Jaguar Racing in Donington Park und bestritt in Saison 4 eine komplette Saison für das Team DS Virgin Racing.

James Barclay, Panasonic Jaguar Racing Teamdirektor, sagt: „Unser Ziel für diese Saison bleiben Plätze auf dem Podium. Noch steht die ganze zweite Saisonhälfte an, und wir werden sehr hart um gute Positionen kämpfen. Wir heißen Alex im Team Panasonic Jaguar Racing willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Alex Lynn,neuer Pilot für Panasonic Jaguar Racing, sagt: „Ich freue mich schon jetzt, in Rom hinter das Steuer des Jaguar I-TYPE 3 Platz zu klettern. Die Verpflichtung durch Panasonic Jaguar Racing ist eine großartige Chance für mich. Ich werde mich auf die Zusammenarbeit mit Mitch, den Ingenieuren und Technikern fokussieren, um ab sofort und bis zum Saisonende eine starke Performance abzuliefern.“

Verbrauchs- und Emissionswerte *

Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km**; CO2 –Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):

Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km - Jaguar XE E-Performance: 4,8 l/100km Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): I-PACE EV400: 24,2 kWh/100km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus:

Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.