| Land Rover Defender Land Rover präsentiert den neuen Defender

Land Rover präsentiert den neuen Defender auf der Pferd & Jagd 2019 in Hannover.

Der neue Land Rover Defender präsentiert sich als 110er Version in Pangea Green mit Explorer Pack.
Der neue Land Rover Defender präsentiert sich als 110er Version in Pangea Green mit Explorer Pack.

Kronberg/Hannover, 4. Dezember 2019 – Land Rover bringt den brandneuen Defender nach Hannover – und dazu eine Menge weiterer Attraktionen. Auf der Pferd & Jagd 2019 in der Messe Hannover präsentiert die britische Allradmarke die neue Modellgeneration des legendären Defender, die im kommenden Jahr auf dem deutschen Markt erscheint. Im Rahmen von Europas größter Messe für Reiten, Jagen und Angeln haben Kunden vom 5. bis 8. Dezember auf dem Freigelände F08 außerdem die Möglichkeit, im Offroad-Parcours die Fähigkeiten der Land Rover Modelle hautnah zu erleben. Ferner zeigt der Range Rover Velar, wie kinderleicht Rückwärtsfahren und Manövrieren mit Gespann dank des erweiterten Anhängerassistenten ist – und der Alleskönner Land Rover Discovery gibt mit diversem Zubehör Anregungen für die Nutzung auf und abseits der Straßen. Damit nicht genug: Auf dem Stand B69 in Halle 21 stellt Land Rover Händlerpartner Autohaus Stopka die neuesten Modelle des größten britischen Autoherstellers vor und die Messebesucher haben bei einem Gewinnspiel die Chance auf attraktive Preise.

Der Defender kommt im Frühjahr auf den Markt, individuelle Konfiguration des neuen Land Rover und erste bewegte Eindrücke unter www.landrover.de/vehicles/defender und www.youtube.com/user/landrover/defender.

Nach der Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt am Main erhält das deutsche Publikum in Hannover eine der ersten Möglichkeiten, den neuen Land Rover Defender live zu erleben.

Auf der Pferd & Jagd 2019 bildet die neue Modellgeneration der 4x4-Ikone einen der Höhepunkte des automobilen Ausstellungsprogramms. Der neue Land Rover Defender startet im nächsten Frühjahr mit hohem Anspruch in den deutschen Markt: Die Allradspezialisten aus dem Vereinigten Königreich charakterisieren den neuen Defender als fähigsten und robustesten Land Rover aller Zeiten.

Auch die neue Defender Generation ist auf den ersten Blick erkennbar. Die charakteristische Silhouette wird unter anderem von sehr kurzen Überhängen an Front und Heck geprägt, die dem Modell hervorragende Böschungswinkel verschaffen und somit die legendären 4x4-Eigenschaften ermöglichen. An den Start geht zunächst der neue Defender 110 mit fünf, sechs oder 5+2 Sitzen, dem in Kürze der kompakte Defender 90 mit kürzerem Radstand und bis zu sechs Plätzen folgt.

Den neuen Defender bietet Land Rover mit einer betont breiten Auswahl an Varianten und Ausstattungen an. Zur Wahl stehen die Ausstattungsversionen Defender, S, SE, HSE, First Edition und das Topmodell Defender X. Darüber hinaus bietet Land Rover seinen Kunden je nach Anspruch und geplantem Einsatz viele Möglichkeiten zur Individualisierung und Personalisierung – mehr als jemals zuvor bei einem Modell der Traditionsmarke. Verfügbar sind unter anderem vier Zubehörpakete, die dem Defender mit sorgfältig zusammengestellten Details jeweils eine ganze eigene Ausprägung geben: Explorer, Adventure, Country und Urban.

Defender mit breiter Modellauswahl inklusive Mild-Hybrid-Antrieb

Zur Wahl stehen weiterhin hocheffiziente und leistungsstarke Benzin- und Dieselmotoren modernster Bauart, ergänzt durch Mild-Hybrid-Antriebsalternativen. Im kommenden Jahr erweitert Land Rover dann das Triebwerksprogramm um eine Plug-in Hybrid-Lösung (PHEV), wodurch der Defender die Option auf nahezu lautlose und emissionsfreie Fortbewegung erhält. Der neue Defender besitzt in bester Land Rover Tradition permanenten Allradantrieb und ein zweistufiges Verteilergetriebe. Attribute wie 3,5 Tonnen maximale Anhängelast und 300 Kilo statische Dachlast machen das Modell zum optimalen Begleiter für Ausflüge und Abenteuerreisen.

Der neue Defender ist jedoch nur ein Beispiel für die Vielfalt des Land Rover Modellprogramms. Auf der Pferd & Jagd 2019 stellt die Marke daneben die neueste Ausgabe seines Alleskönners Discovery dem Publikum vor. Mit verschiedenen Details aus dem breiten Angebot an Originalzubehör empfiehlt sich der Discovery für praktisch jede Aufgabe – bis zu sieben Sitzplätze, permanenter Allradantrieb und bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast sind weitere Gründe für die anhaltende Beliebtheit des britischen Geländewagens.

Demonstrationen und Offroad-Abenteuer im Freigelände

Fahrzeuge aus dem Haus Land Rover können auf der Messe Hannover jedoch auch in Aktion erlebt werden. So hat das Unternehmen auf dem Freigelände F08 beispielsweise eine Demonstration mit dem Range Rover Velar als Hängergespann vorbereitet. Das Avantgarde-SUV zeigt dabei, wie der erweiterte Anhängerassistent des Velar das Rückwärtsfahren mit angekoppeltem Hänger erleichtert – schließlich gehört das Dirigieren und Gegenlenken zu den schwierigsten Aufgaben beim Hängerfahren. Beim erweiterten Anhängerassistenten übernimmt halbautonome Technologie diese Aufgabe. Der Pilot kann das Lenkrad dem elektronischen Assistenten überlassen, nachdem er über den Drehregler des Infotainment-Systems die Richtung für sein Gespann vorgegeben hat. Er bedient lediglich Gas und Bremse, die Lenkung und Steuerung des Gespanns übernimmt zuverlässig der erweiterte Anhängerassistent. Die intelligente Steuerung des Systems warnt den Fahrer rechtzeitig und selbsttätig, sollte der gewünschte Lenkeinschlag zu stark ausfallen oder eine knifflige Situation drohen. Gute Zugeigenschaften zählen seit Jahrzehnten zur DNA jedes Modells aus dem Haus Land Rover. Der mit einer außergewöhnlichen Portion Glamour und Eleganz versehene Range Rover Velar macht hier selbstverständlich keine Ausnahme.

Wer darüber hinaus selbst erleben möchte, wie sich eine Fahrt durchs Gelände anfühlt, ist im Offroad-Parcours von Land Rover an der richtigen Adresse. Im Freigelände F08 warten mehrere Modelle mit Land Rover oder Range Rover Label auf Mitfahrer: Land Rover Experience hat hier diverse Hindernisse aufgebaut, wie Wippe, Verschränkung oder Schrägfahrt. Sie beweisen, dass ein 4x4 aus dem Haus Land Rover vor keiner Schwierigkeit zurückschreckt und dank robuster Konstruktion und überlegener Technologie jeder Aufgabe off the road gewachsen ist.

Abgerundet wird die Land Rover Präsentation auf Europas größter Messe für Reiten, Jagen und Angeln mit dem Stand B69 in Halle 21. Hier zeigt Land Rover Händlerpartner Autohaus Stopka die neuesten Modelle der Briten. Das Team des auch in Hannover ansässigen Autohauses steht zudem den Messebesuchern für Fragen und Beratung rund um Marke und Modelle bereit.

Schließlich können die Gäste bei Land Rover auf der Pferd & Jagd 2019 noch etwas gewinnen. Während der gesamten Messetage läuft ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen: Hauptgewinn ist ein Offroad-Fahrtraining unter professioneller Anleitung im einzigartigen Land Rover Experience Center in Wülfrath bei Düsseldorf. Zu gewinnen gibt es außerdem den neuen Defender als Lego-Bausatz und einen Musto-Rucksack aus der neuen Kollektion der 4x4-Legende. Abgegeben werden können die Gewinnspielkarten auf dem Freigelände F08 wie auf dem Land Rover Stand B69 in Halle 21.

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Defender Modelljahr 2020

Defender 90 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,5 l/100km; 203-199 g/km)

Defender 90 D240 Automatikgetriebe mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,5 l/100km; 203-199 g/km)

Defender 90 P300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,0-9,8 l/100km; 230-224 g/km)

Defender 90 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,8-9,6 l/100km; 225-219 g/km)

Defender 110 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100km; 204-199 g/km)

Defender 110 D240 Automatikgetriebe mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100km; 204-199 g/km)

Defender 110 P300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,2-9,9 l/100km; 234-227 g/km)

Defender 110 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,9-9,6 l/100km; 226-220 g/km)

Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover Velar Modelljahr 2020

Range Rover Velar D180 mit 132 kW (180 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 5,9-5,8 l/100km; 157-152 g/km)

Range Rover Velar D240 mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,4 l/100km; 169 g/km)

Range Rover Velar D275 mit 202 kW (275 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,6 l/100km; 173 g/km)

Range Rover Velar D300 mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,6 l/100km; 173 g/km)

Range Rover Velar P250 mit 184 kW (250 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7 l/100km; 177 g/km)

Range Rover Velar P300 mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,2 l/100km; 185 g/km)

Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition mit 405 kW (550 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 11,8 l/100km; 270 g/km)

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Modelljahr 2020

Discovery 2.0 Liter Sd4 mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,5-7,2 l/100km; 197-191 g/km)

Discovery 3.0 Liter SDV6 mit 225 kW (306 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8-7,5 l/100km; 206-197 g/km)

Discovery 2.0 Liter Si4 mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,7-9,5 l/100km; 221-216 g/km)

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Defender, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Autobiography Dynamic:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 69 g/km

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.