| Abenteuer Afrika Land Rover Experience Tour im Ziel

Die Abenteuertour führte über 2000 Kilometer durch das zweitgrößte Naturschutzgebiet der Erde.

Die Teilnehmer bekamen die einzigartig bunte Tierwelt und weltbekannte Naturschauspiele wie die Victoriafälle zu Gesicht.
Der Land Rover Discovery war der perfekte Begleiter für alle Herausforderungen der Härtetour.

Die Land Rover Experience Tour 2019 ist erfolgreich im Ziel! Rund 2000 Kilometer legten die sechs Gewinner am Steuer des Land Rover Discovery zurück – und dies in einer der faszinierendsten Regionen des Planeten. „Kaza“, der Kavango-Zambezi-Nationalpark im südlichen Afrika, bot mit einer unfassbar reichen Tier- und Pflanzenwelt sowie mit einmaligen Naturschönheiten eine einzigartige Kulisse für die 13. Auflage der legendären Abenteuertour der britischen Allradmarke. Mit nach Hause nehmen die Teilnehmer der diesjährigen Land Rover Experience Tour eine Fülle an Erlebnissen, unvergessliche Begegnungen und Momente: nicht mehr und nicht weniger als die großartigste Reise ihres Lebens. Die Faszination Afrika ist im Übrigen auch für jedermann buchbar. Die Land Rover Experience Reisen führen 2020 unter anderem nach Namibia und Botswana – zwei der Länder, die Teil des Kaza-Naturschutzgebiets sind.

Am Ende flossen Tränen bei den sechs Gewinnern der Land Rover Experience Tour 2019. Tränen des Abschieds, aber vor allem Tränen der Freude. Denn in zwei Wochen Abenteuertour durch Afrika war aus dem Sextett ein eingeschworenes Team geworden, das so manche Herausforderung souverän gemeistert hat, wie nächtelange Fahrten und Reifenwechsel im strömenden Regen bei völliger Dunkelheit.

Bei allen Teilnehmern überwogen zum Abschluss Freude, Dankbarkeit und auch Erleichterung. Schließlich hatten sie eine Tour hinter sich gebracht, die nur wenige Menschen erleben dürfen, die Ihnen aber auch einiges abverlangte. Ein Garant für das Gelingen der Abenteuertour ist das Organisationsteam um Dag Rogge, Chef von Land Rover Experience Deutschland. Sie hatten auch die 13. Tour wieder optimal vorbereitet und begleitet – wie gewohnt im Verbund mit einheimischen Partnern.

„Glückwunsch und ein großes Kompliment an alle Teilnehmer! Die diesjährige Land Rover Experience Tour durch Kaza war für jeden eine große Herausforderung – und alle haben sie hervorragend gemeistert. Das Team hat bestens zusammengehalten und wurde für die enormen Anstrengungen mit Wildlife pur belohnt.“ Dag Rogge, Chef von Land Rover Experience Deutschland

Begleiter der Tour auf vier Rädern war der Land Rover Discovery. Mit dem Tausendsassa aus der britischen 4x4-Schmiede und dem Goodyear Wrangler DuraTrac 4x4-Reifen hatten die Gäste aus Deutschland für das Abenteuer Afrika exakt das richtige Werkzeug zur Hand. Der vielseitige und robuste Discovery meisterte in Kaza selbst härteste Strapazen – tiefer Sand, Wasserdurchfahrten, Schlamm oder felsiger Untergrund. Zudem war er dank seiner Größe für das viele Gepäck bestens geeignet: Ob Zelte, Campingbetten oder der Ofen für die Campingküche – der Discovery nahm einfach alles auf. Dank seiner überlegenen Allradtechnik, seiner Luftfederung und der patentierten Terrain Response-Steuerung brachte er die Tourkarawane über jedes Hindernis. Der extrem durchzugsstarke V6-Turbodieselmotor (mit 190 kW/258 PS in der eingesetzten Südafrika-Version) liefert Leistung satt – und ist auch in der Geländeuntersetzung kraftvoll genug, um wirklich jede Herausforderung gemeinsam mit den Goodyear Offroadreifen zu meistern. Kaza 2019 bewies einmal mehr: Der Land Rover Discovery ist in allen Lebenslagen der passende Begleiter.

Die Land Rover Experience Tour war im Kavango-Zambezi-Nationalpark übrigens klimaneutral unterwegs, denn Kraftstoff-Partner Shell kompensiert die CO2 Emissionen durch das globale NBS-Programm (Nature-Based Solutions). Dabei unterstützen Land Rover und Shell klima- und umweltfreundliche Projekte, wie Aufforstungen oder die Förderung von nachhaltigen Biogasanlagen.

Natur, Tiere und Umwelt bilden ohnehin den Kern der Land Rover Experience Tour. Bei ihrer Runde durch das südliche Afrika zeigte sich dies etwa mit einem Abstecher zum Painted Dog Conservation Center der Organisation Tusk, einem langjährigen Land Rover Partner. Die Tierschützer von Tusk kümmern sich hier in Namibia um den Schutz des stark bedrohten Afrikanischen Wildhunds. Die Land Rover Experience Tour hatte für die Wissenschaftler Equipment und Forschungsgeräte der Universität München im Laderaum der Discovery.

„Mit der Land Rover Experience Tour wollen wir zum einen den Natur- und Tierschutz unterstützen – und zum anderen den Tourismus im südlichen Afrika fördern. Denn diese Region mit ihrer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt ist jede Reise wert – und für die hier lebenden Menschen ist der Tourismus ein wichtiger Faktor für nachhaltige Entwicklung.“ Christian Löer, Direktor Marketing Land Rover Deutschland

Kaza verwöhnte die Abenteurer Tag für Tag mit unvergleichlichen Erlebnissen. Im größten grenzüberschreitenden Naturschutzgebiet des ganzen afrikanischen Kontinents leben Hundertausende Tiere – die Tourteilnehmer konnten sich immer wieder behutsam in die Nähe von Elefanten, Zebras, Giraffen oder Flusspferden wagen. Auch Begegnungen und Beobachtungen von Geiern, Geparden oder Löwen zählen zu den Highlights der Reise.

Nicht zu vergessen die einzigartige Natur. Schauspiele wie die mehr als 1,7 Kilometer breiten Victoriafälle zählen ohne Frage zu den größten touristischen Attraktionen – selbst in der aktuell herrschenden Trockenzeit ist der „größte Wasservorhang der Erde“, den der Sambesi hier herabstürzen lässt, überaus imposant. Darüber hinaus erlebten die Abenteurer endlose Weiten und breite Ströme, beschauliche Dörfer sowie nicht zuletzt Menschen, ihre Kulturen und Traditionen: Die Tourteilnehmer tauchten tief in die Gastländer ein und nehmen dankbar das größte Erlebnis ihres Lebens mit nach Hause. Wen diese Beschreibungen inspirieren, kann sich bald schon auf die nächste Tour bewerben, die wieder ein neues außergewöhnliches Ziel verspricht. Ab Februar 2020 werden Bewerbungen auf www.landrover-experience.de möglich sein.

Abenteuerflair lässt sich auch abseits der Land Rover Experience Tour genießen: bei den Land Rover Experience Reisen für jedermann. Seit vielen Jahren bringt Land Rover Neugierige und Abenteurer zu den schönsten Gebieten der Welt – am Steuer eines Land Rover oder Range Rover und natürlich perfekt vorbereitet. Eine detaillierte Planung garantiert die besten Wege zu den Naturschönheiten, lokale Guides ermöglichen engen Kontakt zu Land und Leuten. Zum Programm der Land Rover Experience Reisen zählen im kommenden Jahr auch zwei der Traumziele, die die Land Rover Experience Tour bereiste: Namibia und Botswana – das Abenteuer Afrika wartet! Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite www.landrover-experience.de

Die Land Rover Experience Tour 2019 wurde durch diverse Partner tatkräftig unterstützt:

- ARB (Fahrzeugausstattung, wie Bergeequipment)
- Cobham (Equipment für Kommunikation und Datenübertragung)
- Corefactor (Tourkleidung)
- CPN (Equipment für Fahrzeugtracking und WLAN)
- Cymot (Camping- und Outdoorequipment)
- DMAX (4-teilige TV-Dokumentation nach der Tour)
- Goodyear (Wrangler DuraTrac 4x4-Reifen)
- Hella (Arbeits- und Zusatzscheinwerfer)
- Inmarsat (Satelliten für Kommunikationsübertragung)
- Kaza-Organisation (Unterstützung bei Planung und Durchführung der Tour)
- Namibia Tourism Board (Unterstützung bei Planung und Durchführung der Tour)
- Radio Energy (Berichterstattungen live aus Afrika)
- Shell (Kraftstoff)
- South African Airways (Flüge und Gepäck)
- Swarovski Optik (Ferngläser)

Die Highlights der Land Rover Experience Tour 2019 unter: https://www.youtube.com/watch?v=D61KZ1biBU8

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Modelljahr 2019

Discovery 2.0 Sd4 Automatikgetriebe, 5-Sitzer mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,5-7,2 l/100km; 197-191 g/km)

Discovery 2.0 Si4 Automatikgetriebe, 5-Sitzer mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,7-9,5 l/100km; 221-216 g/km)

Discovery 3.0 Liter SDV6 Automatikgetriebe, 5-Sitzer mit 225 kW (306 PS)

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8-7,5 l/100km; 206-197 g/km)

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Defender, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Autobiography Dynamic: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2 l/100 km;

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 69 g/km

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.