| „World Car Design of the Year 2018“ Land Rover entwickelt sein avantgardistisches SUV weiter

Neue Generation des Range Rover Velar ab sofort bei den Land Rover-Vertragshändlern bestellbar – Preisliste beginnt bei 56.020 Euro.

modernste Sicherheitstechnologie und attraktive Leasingrate.
Attraktive Leasingangebote ab 399,00 Euro mtl.

Ein neuer Dreiliter-V6-Diesel mit 202 kW (275 PS), EU 6d temp Zertifizierung, neue intelligente Sicherheitstechnologien, zusätzliche Optionen und ein attraktives Preisangebot: Mit diesen Verbesserungen geht der Range Rover Velar ins neue Modelljahr. Die neueste Generation des britischen Avantgarde-SUV untermauert damit das exklusive Konzept des Velar, das ihm seit der Markteinführung im vergangenen Sommer großen Zuspruch bei Kunden und Fachleuten eingebracht hat – dokumentiert unter anderem mit der Auszeichnung „World Car Design of the Year 2018“.

Der Modelljahrgang des Range Rover Velar ist ab sofort bei den Land Rover-Vertragshändlern bestellbar – die Liste der unverbindlichen Preisempfehlungen beginnt dabei nun schon bei 56.020 Euro.

Land Rover hat das Motorenprogramm seines von purer Raffinesse und Eleganz geprägten Range Rover Velar neu strukturiert. Aufnahme ins Portfolio fand ein neues Aggregat mit dem Kürzel D275: ein hochmoderner V6-Diesel mit drei Liter Hubraum, 202 kW (275 PS) Leistung und 625 Nm maximalem Drehmoment, der selbstverständlich die Anforderungen der neuen Abgasnorm EU6d-Temp erfüllt. Ein Partikelfilter zählt dabei zur Serienausstattung des neuen Triebwerks, wie bei allen Dieseln aus dem Haus Jaguar Land Rover.

Schließlich erhielten sämtliche Benzinmotoren des Velar in der neuen Modellgeneration einen Partikelfilter – das gilt im Übrigen für die gesamte Benzinmotorenpalette von Land Rover. Der hocheffiziente Filter wurde dabei motornah in das Abgasnachbehandlungssystem integriert und filtert ultrafeine Partikel aus dem Abgasstrom. Unter normalen Fahrbedingungen werden die gebundenen Partikel in CO2 oxidiert – die Regeneration des Filters vollzieht sich, sobald der der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt.

Finbar McFall, Jaguar Land Rover Global Product Marketing Direktor, erklärt zum neuen Velar-Jahrgang: „Wir stellen unseren Kunden für den Range Rover Velar eine noch attraktivere Motorenauswahl bereit – darüber hinaus weitere Optionen zur Individualisierung und neueste Sicherheitstechnologien. So wird es noch leichter, den Velar perfekt auf den persönlichen Geschmack zuzuschneiden.“

Land Rover verbreitert die Wahlmöglichkeiten im Velar beispielsweise bei den Sitzbezügen: So können die gemeinsam mit den Spezialisten von Kvadrat entwickelten Premium-Stoffsitzbezüge nicht mehr nur wie bisher im Rahmen des Premium-Textilpakets, sondern auch als Einzeloption bestellt werden.

Die Palette der Assistenzsysteme im Velar erfährt Zuwachs. So kommt hier die Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Lenkassistent an Bord. In einem Geschwindigkeitsbereich zwischen 0 und 180 km/h unterstützt das System den Piloten, indem es zum einen den gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält – und ihm zum anderem hilft, zentral in der Spur zu bleiben.

Die Adaptive Geschwindigkeitsregelung des Range Rover Velar wird ferner mit einer Stop & Go-Funktion erweitert. Damit folgt der Velar dem Vordermann automatisch in der vorgegebenen Distanz, auch wenn der vorausfahrende Wagen anhält. Im Stillstand kann der Velar-Fahrer das System einfach aktivieren und seine Fahrt fortsetzen, indem er oder sie kurz das Gaspedal antippt.

Zum umfangreich bestückten Velar-Sicherheitspaket zählt darüber hinaus der weiter entwickelte Notfall-Bremsassistent für hohe Geschwindigkeiten. Mithilfe von Radarüberwachung erkennt er bei einem Tempo zwischen 10 und 160 km/h die Gefahr einer drohenden Kollision. In diesem Fall erhält der Pilot eine Warnung – sollte der Fahrzeuglenker nicht adäquat reagieren, leitet der Notfall-Bremsassistent selbsttätig das Abbremsen des Velar ein.

In sämtlichen Modellversionen des Velar-Modelljahrgangs zählen nun Rückfahrkamera, Einparkhilfe vorn und hinten, Aufmerksamkeitsassistent, Notfall-Bremsassistent und Spurhalteassistent zur Serienausstattung – zum Teil waren diese Merkmale bislang nur optional erhältlich. Damit hat Land Rover die Palette serienmäßiger Sicherheitsdetails in seinem Avantgarde-SUV deutlich ausgeweitet.

Weiterhin ist die intelligente aktive Fahrwerkssteuerung Adaptive Dynamics mit stufenlos einstellbaren Dämpfern im Range Rover Velar für alle Modellreihen serienmäßig. Die elektronisch geregelte Luftfederung ist bei allen V6-Dieselmotorvarianten (D275 und D300) serienmäßig an Bord gelangt, während sie in anderen Modellausführungen auf Wunsch hinzugebucht werden kann (nicht verfügbar für D180 und P250). Das verstellbare Luftfahrwerk verschafft dem Velar auf der Straße einen weiteren Komfortgewinn, während es seine Leistungsfähigkeit im Gelände nochmals verbessert.

Der neue Modelljahrgang des Range Rover Velar kann ab sofort beim Land Rover-Händler bestellt werden, die Auslieferungen sind ab Juli vorgesehen. Die überarbeitete Preisliste beginnt nun mit einer unverbindlichen Empfehlung von 55.470 Euro für das Basismodell mit 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 132 kW (180 PS)*. Für den neuen, 202 kW (275 PS) leistenden 3,0-Liter-V6-Turbodiesel gelten unverbindliche Preisempfehlungen ab 62.150 Euro.

Attraktive Leasing- und Finanzierungsangebote

Für den Range Rover Velar gibt es attraktive Leasingangebote ab 399,00 Euro1 mtl.
in Kombination mit dem 2.0-Liter-Vierzylinder Turbodiesel mit 132 kW (180 PS).1

Weitere Informationen zu Leasing- und Finanzierungsangeboten unter www.landrover.de/finance

1) Leasingbeispiel für den Range Rover Velar D180 132 kW (180 PS): UPE2) 55.470,– €, Leasingsonderzahlung 5.547,– €, Laufzeit 36 Monate, Gesamtfahrleistung 30.000 km, monatliche Rate 399,- €, Sollzins (gebunden) p. a. -3,92 %, effektiver Jahreszins -3,85 %, Gesamtbetrag 19.911,– €. Ein Angebot, vermittelt für die Land Rover Bank, eine Zweigniederlassung der FCA Bank Deutschland GmbH, Salzstraße 138, 74076 Heilbronn. In den Monatsraten ist eine GAP Plus+ Versicherung (Differenzkaskoversicherung) der AXA enthalten. Diese unterliegt nicht der MwSt. Alle sonstigen Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt. Widerrufsrecht nach § 495 BGB für Verbraucher. Nur bei teilnehmenden Land Rover Partnern. Das Angebot ist gültig bis 31.12.2018. Abbildung zeigt Sonderausstattung.
2) Unverbindliche Preisempfehlung der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH. zzgl. Zulassungs-und Überführungskosten.

* Verbrauchswerte Range Rover Velar

Range Rover Velar Ingenium D180 mit 132 kW (180 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,1-5,7 l/100km; 161-151 g/km)
Range Rover Velar Ingenium D240 mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,6-6,2 l/100km; 174-164 g/km)
Range Rover Velar Ingenium D275 mit 202 kW (275 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,8-6,5 l/100km; 180-171 g/km)
Range Rover Velar D300 mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 6,8-6,5 l/100km; 180-171 g/km)
Range Rover Velar Ingenium P250 mit 184 kW (250 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,5-8,1 l/100km; 193-185 g/km)
Range Rover Velar Ingenium P300 mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,4-8,1 l/100km; 193-185 g/km)

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover**:

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Coupé:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover SV Coupé Kompressor 5.0 Liter V8: 13,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2-3,1 l/100 km; 23,1-22,5 kWh/100 km

CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover SV Coupé Kompressor 5.0 Liter V8: 317 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover: 75-72 g/km

**Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.