| Verminderte Gesundheitsrisiken Jaguar Land Rover entwickelt zukunftsweisende Sitze

Die neu entwickelten Sitze stimulieren durch Verformung die Muskelaktivität von Laufbewegungen.

Diverse Aktoren erzeugen im Sitzschaum ständig Mininimalverstellungen als Simulation des Geh-Rhythmus.
Die neue Sitztechnologie ist Teil des Engagements von Jaguar Land Rover zur Optimierung von Sicherheit und Gesundheit.

Jaguar Land Rover entwickelt den Autositz der Zukunft: ein Sitz mit bahnbrechender Verformungs-Technologie, der das Wohlbefinden der Passagiere steigert und Gesundheitsrisiken sowie Ermüdung der Muskulatur durch lange Autofahrten mindert. Die flexiblen Sitze werden derzeit von der Abteilung für Innenraumentwicklung bei Jaguar Land Rover erprobt. Diverse kleine Aktoren im Sitzschaum erzeugen ständig Minimalverstellungen. Sie erzeugen im Gehirn das Gefühl, als ob der Sitzende gerade geht. Die neuen Sitze lassen sich dabei an alle Körperformen individuell anpassen.

Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation WHO haben ergeben, dass rund 1,4 Milliarden Menschen, also ein Viertel der Weltbevölkerung, eine zunehmend sitzende Lebensweise pflegt. Dies führt zu Muskelverkürzungen in Beinen, Hüfte und Gesäß sowie in der Folge zu Rückenschmerzen. Die durch diese Lebensweise geschwächten Muskeln erhöhen außerdem das Verletzungsrisiko bei Stürzen oder führen schneller zu Zerrungen.

Mit der neuen Sitztechnologie will Jaguar Land Rover diesen Gesundheitsgefahren entgegenwirken. Denn mit der Simulation des Geh-Rhythmus, dem sogenannten Beckenpendeln, kann die Technologie die Risiken mindern, die dem Körper durch zu langes Sitzen auf ausgedehnten Autofahrten drohen. Das britische Verkehrsministerium hat beispielsweise ermittelt, dass Autofahrer im Vereinigten Königreich pro Woche durchschnittlich 235 Kilometer zurücklegen.

„Das Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter steht im Mittelpunkt aller unserer Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Wir nutzen unsere technologische Kompetenz, um den Autositz der Zukunft zu entwickeln. Dabei setzen wir innovative Technologien ein, die bislang in der Autoindustrie unbekannt waren, um ein weltweit immer drängenderes Gesundheitsproblem zu bekämpfen.“ Dr. Steve Iley, ärztlicher Leiter bei Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover verbaut in seinen Modellen bereits jetzt Sitze, die nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen gestaltet wurden. Die Sitze verfügen über eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, über Massagefunktionen sowie Sitzheizung und -kühlung.

Dr. Steve Iley gibt ferner in einem Video Empfehlungen für richtiges und gesundes Sitzen im Auto. Dies umfasst die richtige Einstellung für eine optimale Sitzposition inklusive idealer Schulterpositionierung. Der Ärztliche Leiter gibt darüber hinaus Tipps für eine möglichst gerade Positionierung von Wirbelsäule und Becken zur Entlastung der Oberschenkel und zur Vermeidung von Druckstellen. Er empfiehlt außerdem kleine, aber wirkungsvolle Maßnahmen wie das Entfernen größerer Gegenstände aus Hosen- und Jackentaschen.

Die Erforschung neuer Sitzlösungen ist Teil des weitreichenden Engagements von Jaguar Land Rover zur Steigerung des Wohlbefindens durch technologische Innovationen. Frühere Projekte befassten sich bereits mit der Bekämpfung der Reisekrankheit oder der Nutzung von UV-Licht zur Eliminierung von Erkältungs- und Grippeviren im Fahrzeug.

Alle diese Anstrengungen sollen zum Ziel „Destination Zero“ führen: Jaguar Land Rover strebt nach einem Optimum an Sicherheit und Gesundheit sowie einer sauberen Umwelt – eine nachhaltig gesunde Zukunft für Kunden, Mitarbeiter und die gesamte Gesellschaft. Durch permanente Innovation will Jaguar Land Rover seine Produkte und Dienstleistungen den Erfordernissen einer sich rasch wandelnden Welt anpassen.

Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte

Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): Jaguar F-TYPE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km – Jaguar XF E-Performance: 4,7 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): Jaguar I-PACE EV400 kombiniert 24,8-22 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Defender, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Autobiography Dynamic:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 69 g/km

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.