| Jaguar Land Rover Jaguar Land Rover entwickelt Smart City Hub für autonomes Fahren

Jaguar Land Rover entwickelt einen Smart City Hub zum Test für autonomes Fahren und Zukunftstechnologien.

Teststrecken von insgesamt 12 Kilometern Länge verbinden intelligente Kreuzungen und vernetzte Parkplätze.
Teststrecken von insgesamt 12 Kilometern Länge verbinden intelligente Kreuzungen und vernetzte Parkplätze.

Whitley/Kronberg, 16. November 2020 – Jaguar Land Rover startet zum Aufbau eines Smart City Test-Areals eine Kooperation mit global führenden Software-, Mobilitäts- und Telekommunikations-Unternehmen. Im Rahmen von Tests in einer realen Umgebung soll erforscht werden, wie sich dank vernetzter Technologien selbstfahrende Fahrzeuge mit Autos, Fußgängern und Radfahrern sicher die Straßen teilen. Der Future Mobility Campus Ireland (FMC) stellt dazu in der Freihandelszone von Shannon (Irland) ein Testareal von zwölf Kilometern Länge auf öffentlichen Straßen zur Verfügung. Gespickt mit vernetzten Sensoren und hochgenauen Ortungssystemen liefern sie eine Fülle wertvoller Daten. Simulationen verschiedener Fahrbahnbedingungen und Verkehrsszenarien sowie das Testen gänzlich neuer Technologien gehören ebenfalls zum Portfolio. Als Lead Partner des FMCI stellt Jaguar Land Rover den rein elektrisch angetriebenen Jaguar I-PACE zur Verfügung. Mit der neuen Kooperation beschleunigt Jaguar Land Rover die Entwicklung autonomer, vernetzter, elektrifizierter und von mehreren Nutzern geteilter Fahrzeuge. Diese gelten als ein Schlüsselelement bei der Umsetzung der unternehmerischen Verpflichtung, mit Hilfe bahnbrechender Innovationen Gesellschaften sicherer und gesünder zu machen.

Das zwölf Kilometer lange Testareal von FMCI in Shannon wird durchgehend mit Sensoren bestückt, ergänzt um hochgenaue Ortungssysteme, einem Datenmanagement- und Kontroll-Center sowie autonom fahrende Prototypenfahrzeuge. Es wird intelligente Kreuzungen, 5G- vernetzte Straßen, autonomes Parken und Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge umfassen. Darüber hinaus verfügt das Testareal über Verbindungen zu einer vernetzten und 450 Kilometer langen Route – die Galway, Limerick, Cork und Dublin verbindet – und einer überwachten Einflugschneise für unbemannte Luftfahrzeuge (UAVs), die sich vom Flughafen Shannon nach Westen entlang des Mündungsgebiets des Shannon erstreckt. Denn auch solche Air Shuttles könnten schon bald Teil des Mobilitätsangebots einer Smart City sein.

Jaguar Land Rover ist ein Projektträger von FMCI und wird zur Weiterentwicklung des Testzentrums mit weiteren global führenden Technologie-Unternehmen zusammenarbeiten, darunter Cisco, Seagate, Renovo, Red Hat und Mergon. In der Vergangenheit wurden solche Testzentren für gewöhnlich in Übersee aufgebaut. Nun bietet FMCI Jaguar Land Rover den großen Vorteil, sein eigenes und bereits existierendes Software Engineering Centre in unmittelbarer Nachbarschaft zu haben.

John Cormican, Geschäftsführer, Jaguar Land Rover, Shannon (Irland) sagt: „Die Partnerschaft mit dem FMCI eröffnet uns den Zugang zu einer Testanlage in einer realen Umgebung und an einem strategischen Ort. Die Zusammenarbeit mit Software-Unternehmen von Weltklasse wird es uns erlauben, künftige Systeme für autonome, vernetzte, elektrifizierte und von mehreren Nutzern geteilte Technologien effizienter voranzutreiben.“

Russel Vickers, CEO der FMCI, sagt: „Die Smart City Zone präsentiert sich als erstklassige Anlage für die Zusammenarbeit globaler Unternehmen und die Entwicklung weltweit führender Technologien – von autonomen Fahrzeugen bis zu vernetzten Infrastrukturen. Das Testareal ermöglicht Fahrten in einer realen Umgebung und hilft, auf kooperative und effiziente Weise einige der Fragen, die sich zur Zukunft der Mobilität auftun, zu beantworten.“

Über Future Mobility Campus Ireland (FMCI)

FMCI wurde mit dem einzigen Ziel gegründet, ein Testareal für zukünftige Mobilitätsformen samt der dazu nötigen Einrichtungen aufzubauen. Gefördert werden soll die Forschung an und die Entwicklung von autonomen, vernetzten, elektrifizierten und geteilten Fahrzeugen (Autonomous, Connected, Electric and Shared, ACES), inklusive vernetzter und autonomer Fahrzeuge (Connected and Autonomous Vehicles, CAV). Das Testgelände liegt in der Großraumregion Limerick/Shannon in der Freihandelszone von Shannon, County Clare.

FMCI stellt ein in einer Real-World-Umgebung angesiedeltes Testgelände für ACES-Fahrzeuge bereit, auf dem Technologieunternehmen und Forscher ihre Innovationen ausprobieren und weiterentwickeln können. Die Testeinrichtungen umfassen ein mit hochmodernen Sensor- und Telekommunikationstechnologien nachgerüstetes Straßennetz. Dieses ist voll zugänglich und wird über eine spezielle Leitzentrale gesteuert. Zur Nutzer- und Kundenzielgruppe der Anlage zählen unter anderem nationale und internationale Automobil- und Technologieunternehmen, die interessiert sind, ihre Innovationen vor der Produktfreigabe-Phase in einer realen Umgebung testen zu können.

Weitere Informationen unter: https://futuremobilityireland.ie

Über Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover ist mit seinen zwei ikonischen Marken Jaguar und Land Rover der größte Automobilhersteller in Großbritannien: Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von Premium-Allradfahrzeugen. Jaguar ist eine der führenden Marken für exklusive Sportlimousinen und Sportwagen. Mit der Einführung des I-PACE im Jahr 2018 war Jaguar außerdem der erste etablierte Premiumhersteller mit einem vollelektrisch betriebenen SUV.

Unser Anspruch ist es, wegweisende Fahrzeuge zu liefern, die unseren Kunden Erlebnisse bieten, die sie ein Leben lang lieben werden. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2019 verkaufte Jaguar Land Rover 557.706 Fahrzeuge in 127 Ländern.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit direkt rund 40.000 Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und sichert weitere knapp 250.000 Arbeitsplätze bei Händlerbetrieben, Zulieferern und lokalen Unternehmen. Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungszentren, drei Produktionsstandorten, einem Motorenwerk und in Kürze einem Batteriemontagezentrum in Großbritannien. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei. Drei unserer Technologiezentren befinden sich in Großbritannien, in Manchester, Warwick und London – global verfügen wir über weitere Zentren in Shannon (Irland), Portland (USA), Budapest (Ungarn) und Changshu (China).

Jaguar Land Rover Modelle bieten eine wachsende Zahl an Antrieben. Unsere Kunden haben die Wahl; ob elektrifiziert – vollelektrisch, als Plug-in oder Mild-Hybrid – oder mit den neuesten Diesel- und Benzinmotoren.

Wir sind sicher, dass unsere Strategie von wegweisenden Fahrzeugen, innovativen Technologien und Mobilitätslösungen uns dem Ziel der „Destination Zero“ Schritt für Schritt näherbringen wird und es uns ermöglicht, die Mobilität der Zukunft ohne Emissionen, ohne Unfälle und ohne Staus mitzugestalten.

Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Jaguar F-TYPE R 5.0 Liter V8: 11,0 l/100 km – Jaguar F-PACE P400e: 2,4 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus I-PACE EV400: 23 kWh/100 km (NEFZ), 25,2-22 kWh/100 km (WLTP) – Jaguar F-PACE P400e 17,6-17,5 kWh/100 km (NEFZ)

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-Type R 5.0 Liter V8: 252 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Defender, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 69 g/km

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.