| Erste Reise durch Deutschland In der Hauptrolle: der neue Land Rover Defender

Der neuer Land Rover Defender ist Stargast ausgewählter Kinovorstellungen der E.O.F.T.

Die European Outdoor Film Tour geht nach dem Auftakt in München auf die große Reise.
Audience Award: Filmbesucher können per App für den Publikumspreis voten und attraktive Land Rover Preise gewinnen.

Spektakuläre Abenteuer zeigt das größte Outdoor-Filmfestival in Europa (E.O.F.T.) und in diesem Jahr hat es einen starken Begleiter: Der neue Land Rover Defender. An ausgewählten Vorstellungen der European Outdoor Film Tour 2019/20 wird er sich ab morgen präsentieren. Die Partnerschaft des britischen 4x4-Spezialisten Land Rover und der E.O.F.T. bietet den Zuschauern und Protagnisten eine ganze Reihe attraktiver Highlights. Dazu zählt neben dem 21st Century Adventurer Award, der bei seiner ersten Ausgabe an die kanadische Polarexpertin Sarah McNair-Landry ging, auch ein Publikumspreis: Der Audience Award, bei dem die Besucher der rund 500 Filmveranstaltungen per App über ihren Lieblingsfilm abstimmen können, wird durch Land Rover in diesem Jahr besondere Highlights beinhalten: Als Hauptpreis wird unter allen Teilnehmern eine unvergessliche Land Rover Experience Reise nach Botswana für zwei Personen ausgelost – natürlich im neuen Land Rover Defender.

Eine große Portion Abenteuergeist vereint Land Rover und die European Outdoor Film Tour, die seit diesem Jahr als Partner verbunden sind. Beide treibt die Leidenschaft Grenzen zu überwinden und Abenteuer erlebbar zu machen. Aufseiten von Land Rover ist der Defender der wohl berühmteste und weltweit anerkannteste Protagonist dieser Philosophie. Seit er 1948 auf dem Automobilmarkt erschien, hat er praktisch jeden Winkel der Erde erobert und unzähligen Abenteurern, Helfern, Forschern und Entdeckern als praktischer und treuer Gefährte gedient. In grundlegend neuer Form und im zeitgemäß modernen Design tritt nun die neue Generation des Defender an, das große Erbe des Vorgängers fortzuführen. Der kürzlich auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main enthüllte neue Defender bringt alle Voraussetzungen mit, die sich Menschen mit Abenteuer-Gen nur wünschen können. Er ist für alle Herausforderungen gewappnet – mit extrem robuster Konstruktion und hochentwickelter Technik, mit einer praxisorientierten, strapazierfähigen Ausrüstung und smarten Lösungen für alle Fälle.

Die Besucher ausgewählter Events der European Outdoor Film Tour können persönlich und hautnah das neue Modell inspizieren. So zeigt er sich in:

- Berlin, Kino Urania am 19. und 20. Oktober 2019
- Hamburg, CinemaxX Dammtor vom 28. bis 30. Oktober 2019,
  12. bis 14. November 2019 sowie am 27. und 28. Januar 2020
- Köln, E-Werk am 02. und 03. November 2019
- Freiburg, Konzerthaus Rolf-Böhme-Saal am 06. und 29. November 2019
- Hannover, Theater am Aegi am 17. und 24. November 2019 sowie am 26. Januar 2020
- Nürnberg, Große Meistersingerhalle am 18. und 19. November 2019
- Landsberg, Sporthalle Kaufering am 22. November 2019
- München, Alte Kongresshalle vom 01. bis 06. Dezember 2019 sowie vom 13. bis 15. Januar 2020
- Frankfurt, Goethe Uni Audimax am 07. und 08. Dezember 2019
- Heilbronn, Harmonie am 10. Dezember 2019
- Würzburg, CinemaxX am 17. Dezember 2019

Die Termine und Uhrzeiten finden Sie unter adventurelife.de/der-neue-defender/.

Der Audience Award mit spannenden Land Rover Preisen

Flankiert werden Film- und Fahrzeugpräsentationen von spannenden Gewinnspielen. So bespielen Land Rover und die E.O.F.T. den diesjährigen Audience Award – den Publikumspreis für den Lieblingsfilm der Gäste. Abgestimmt wird dabei mit der E.O.F.T. App, die bei Google Play und im App Store auf Downloads wartet. Mit einem Klick können die Filmbesucher ganz einfach ihr Voting für den spannendsten und besten Film der diesjährigen Tour abgeben.

Wer die meisten Stimmen des Publikums erhält, wird nach der ersten Tourhälfte Ende Februar Anfang März mit dem Audience Award prämiert. Wie genau bleibt noch ein kleines Geheimnis. Aber auch für die Teilnehmer kann sich die Abstimmung lohnen, denn Land Rover stellt überaus attraktive Preise bereit. Hauptgewinn ist dabei eine einmalige Land Rover Experience Reise für zwei Personen nach Botswana. Im südlichen Afrika erkunden die Gewinner im kommenden Jahr faszinierende Naturwunder wie das Okavango-Delta, selbstverständlich ganz stilecht in einem neuen Land Rover Defender. Zweiter Preis ist ein Familien-Offroad-Fahrtraining im Land Rover Experience Center in Wülfrath bei Düsseldorf für maximal vier Personen, dritter Preis sind Merchandise-Artikel im Wert von 250 Euro.

Land Rover wird die rund 500 Veranstaltungen, die die European Outdoor Film Tour in den kommenden Monaten in 20 Ländern absolviert und darüber hinaus mit weiteren spannenden Aktionen und Gewinnspielen begleiten.

Weitere Informationen und spannende Inhalte für Abenteuer-, Offroad- und Outdoorenthusiasten unter: adventurelife.de

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Defender Modelljahr 2020

Defender 90 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,5 l/100km; 203-199 g/km)

Defender 90 D240 Automatikgetriebe mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,5 l/100km; 203-199 g/km)

Defender 90 P300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,0-9,8 l/100km; 230-224 g/km)

Defender 90 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,8-9,6 l/100km; 225-219 g/km)

Defender 110 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100km; 204-199 g/km)

Defender 110 D240 Automatikgetriebe mit 177 kW (240 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100km; 204-199 g/km)

Defender 110 P300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,2-9,9 l/100km; 234-227 g/km)

Defender 110 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS) (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,9-9,6 l/100km; 226-220 g/km)