| Euro NCAP-Test Fünf Sterne für den neuen Range Rover Evoque

Die vor wenigen Tagen erschienene zweite Modellgeneration des SUV-Bestsellers erhält die Maximalwertung für Crashsicherheit und Insassenschutz.

Neben Leistungsfähigkeit und Komfort überzeugt der neue Evoque auch mit einem umfassenden Schutz der Passagiere.
Eine neue Karosseriearchitektur und hochentwickelte Assistenzsysteme machen die zweite Evoque Generation extrem sicher.

Fünf Sterne für den neuen Range Rover Evoque: Die vor wenigen Tagen auf dem Markt erschienene zweite Modellgeneration des kompakten SUV-Bestsellers erhält im Euro NCAP-Test die Maximalwertung von fünf Sternen für Crashsicherheit und Insassenschutz. Damit beweist die Neuauflage der SUV-Stilikone aus Großbritannien, dass sie nicht nur besonders leistungsfähig und komfortorientiert ist, sondern zudem zu den sichersten Modellen im SUV-Markt zählt.

Der neue Range Rover Evoque sammelt im Euro NCAP-Test die besten Noten aller jemals bewerteten Modelle aus dem Haus Jaguar Land Rover. Während er für den Schutz erwachsener Passagiere einen Wert von 94 Prozent erhält, wird der Schutz von Kindern mit 87 Prozent eingestuft. Damit übertrumpft der neue Evoque selbst seine Markengeschwister Range Rover Velar und Land Rover Discovery, die zuletzt gleichfalls mit fünf Sternen und guten Bewertungen ausgezeichnet wurden.

Verantwortlich für das hohe Sicherheitsniveau des neuen Evoque sind zahlreiche Faktoren. So baut er auf der gleichfalls neuen Premium-Transversal-Architektur (PTA) von Jaguar Land Rover, die nicht zuletzt im Hinblick auf maximalen Schutz der Fahrzeuginsassen konzipiert wurde. Darüber hinaus hat der schicke Brite eine Fülle moderner Assistenzsysteme an Bord – serienmäßig ist er zur Unfallverhütung beispielsweise mit Notfall-Bremsassistent, Spurhalteassistent, Einparkhilfen vorn und hinten sowie einer Rückfahrkamera bestückt. Dieses Konzept trägt entscheidend dazu bei, dass der neue Range Rover Evoque im härtesten Euro NCAP-Testprogramm der Geschichte die Höchstwertung von fünf Sternen einsammelt.

Darüber hinaus lässt sich das Sicherheitsangebot weiter aufwerten: etwa mit dem optionalen Parkhilfe-Paket, zu dem die Elemente Parkassistent, Einparkhilfe 360°, Kollisionswarnsystem bei Rückwärtsfahrten und Toter-Winkel-Warnsystem bei Türöffnung gehören. Auf Wunsch ist ferner für den Evoque ein Fahrassistenz-Paket lieferbar – inklusive adaptiver Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go, Toter-Winkel-Spurassistenten für hohe Geschwindigkeiten und autonomem Notfall-Bremsassistenten für hohe Geschwindigkeiten.

Für weitreichenden Schutz von Fahrer und Passagieren, aber auch von Fußgängern sorgt die ausgeklügelte Ausrüstung des neuen Range Rover Evoque mit Airbags und weiteren Rückhaltesystemen, darunter ein Fußgänger-Airbag.

Finbar McFall, Global Product Marketing Director bei Jaguar Land Rover, kommentiert das Ergebnis des Euro NCAP-Tests: „Der Range Rover Evoque ist in der Stadt ebenso zu Hause wie auf dem Land. Daher haben wir ihn mit modernsten Technologien zur Unfallvermeidung und einer neuen Karosseriearchitektur für bestmögliche Crashsicherheit ausgestattet. Als Resultat dieser Entwicklungen steht hier ein weiteres Fünf-Sterne-Modell von Land Rover bereit.“

Zu den innovativen Sicherheitstechnologien im neuen Evoque gehört der Innenrückspiegel mit „ClearSight Smart View“-Technologie, der sich auf Knopfdruck in einen hochauflösenden Video-Bildschirm verwandelt. Falls Passagiere oder große Gegenstände die rückwärtige Sicht behindern, kann die Ansicht zum Bild der im Sockel der Dachantenne montierten, nach hinten gerichteten Kamera wechseln. In HD eröffnet sie nicht nur ein breites Sichtfeld von 50 Grad, sie erleichtert zudem die rückwärtige Orientierung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Glänzen kann der neue Range Rover Evoque darüber hinaus dank „ClearSight Ground View“: eine Technologie, die die Motorhaube durchsichtig macht. Dank Kamerabildern erhält der Evoque-Fahrer auf dem oberen Touchscreen am Armaturenbrett einen 180-Grad-Blick unter den Vorderwagen. So verlieren enge Parklücken und hohe Bordsteine ebenso ihren Schrecken wie anspruchsvolles Gelände.

Die Preise für den vor wenigen Tagen in den Verkauf gelangten neuen Range Rover Evoque beginnen bei 37.350 Euro. Besonders attraktive Leasingangebote gibt es bereits ab 299 Euro für den Range Rover Evoque D150, bei 36 Monaten Laufzeit und 30.000 Kilometern Gesamtfahrleistung

* Verbrauchs- und Emissionswerte** Range Rover Evoque MJ20

Range Rover Evoque D150 mit 110 kW (150 PS), FWD Schaltgetriebe (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 5,4 l/100km; 143 g/km)

Range Rover Evoque D150 mit 110 kW (150 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 5,6 l/100km; 149 g/km)

Range Rover Evoque D180 mit 132 kW (180 PS), AWD Automatik MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 5,8 - 5,7 l/100km; 152 - 150 g/km)

Range Rover Evoque D240 mit 177 kW (240 PS), AWD Automatik MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 6,3 - 6,2 l/100km; 165 - 163 g/km)

Range Rover Evoque P200 mit 147 kW (200 PS), AWD Automatik MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 7,8 - 7,7 l/100km; 178 - 176 g/km)

Range Rover Evoque P250 mit 184 kW (250 PS), AWD Automatik MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 8,0 - 7,9 l/100km; 182 - 180 g/km)

Range Rover Evoque P300 mit 221 kW (300 PS), AWD Automatik MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 8,2 - 8,1 l/100km; 188 - 186 g/km)

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover SVAutobiography Dynamic:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ)***: Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 13,1 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,1 l/100 km;

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ)***: Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ)***: Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 75-72 g/km

*** Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.